06021 / 577 45
 (7 bis 17 Uhr)
 
 06021 / 44 37 900
 (Hort, 11 bis 17 Uhr)
  
 06021 / 45 53 21
  
 E-Mail

Die Eingewöhnung im Zwergenstübchen

Vorgespräch:

  • ca. 4 Wochen vor Aufnahme
  • im Gruppenraum mit Eltern / Elternteil und Kind
  • Ziele:
    • Eltern & Kind erleben den Raum und die Spielmöglichkeiten
    • Eltern und das Gruppenteam legen durch das Kennenlernen den Grundstein für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit
    • Erste Informationen zum Kind und zum Ablauf in der Gruppe werden ausgetauscht
  • Inhalte:
    • Infos zu Gewohnheiten / Bedürfnissen, Anamnese, fam. Situation des Kindes werden aufgenommen
    • Strukturen der Gruppe werden erläutert (Abklären der Buchungzeit; Zeigen des Garderobenplatzes, des Windelfaches und Täschchenwagens; Ablauf Eingewöhnungstage mit Hinweis auf Schweigepflicht)

Zwei aufeinanderfolgende Eingewöhnungstage im Monat der Aufnahme:

Die begleitete Eingewöhnung ist ein Angebot für die Eltern, keine Verpflichtung.

Ablauf:

  • Elternteil bringt Kind gegen 8:30 Uhr in die Gruppe
  • Elternteil nimmt auf dem Sofa Platz (ist passiv):
    • Beobachtung des Kindes in der Gruppe
    • Rückzugsmöglichkeit für das Kind
  • Morgenkreis: Kind in Sitzkreis; Elternteil bleibt auf dem Sofa sitzen bzw. setzt sich je nach Situation hinter das Kind
  • spätestens zur Frühstückssituation verlässt der Elternteil die Gruppe (kurze Verabschiedung) und kann sich in ein Nebenzimmer setzen oder auch ganz die Einrichtung verlassen
  • ca. 11:00 Uhr Abholung des Kindes

Ab dem 3. Tag kann der komplette Betreuungstag entprechend der gebuchten Zeiten genutzt werden, d.h. Elternteil verlässt spätestens zum Ende der Bringzeit (9 Uhr) die Einrichtung.

Pro Woche wird ein neues Kind in die Zwergengruppe aufgenommen.